Spontaner Unmut gegen Brandanschlag auf Flüchtlingsunterkunft

Am vergangenen Wochenende wurde in Bremen-Blumenthal ein Brandanschlag gegen eine geplante Flüchtlingsunterkunft verübt. Gegen diesen Brandanschlag und rechte Hetze gingen am Mittwoch, 30.9., etwa 70 Menschen auf die Straße. Die Spontandemonstration führte vom Blumenthaler Bahnhof zur Bahnstation Kreinsloger Straße. Am Rathaus, dem Wohnort von Ortsamtsleiter Peter Nowak und der Lieblingskneipe »Check Out« der rechten Hooligan-Gruppierung »Farge Ultras« gab es jeweils einen Redebeitrag.

Advertisements