Kein leeres Haus, kein volles Zelt – Wohnraum für alle!

Etwa 250 Menschen haben am Samstag, den 20. Februar 2016, in Bremen-Walle für die Unterbringung von Wohnungslosen und Geflüchteten in den zahlreichen leerstehenden Immobilien in Bremen demonstriert. Anstatt der Verteilung auf leerstehende Häuser, die sich über die gesamte Stadt verteilen, werden viele Menschen in Massenunterkünften untergebracht.
Im Laufe der Demonstration wurde ein leerstehendes Gebäude in der Holsteiner Straße symbolisch besetzt: Aktivist*innen entrollten ein Transparent und warfen Konfetti vom Dach des Gebäudes.

Advertisements