Mahnwache und Protest gegen Rechte

Am 14.03.2014 nahmen rund 500 Menschen an einer Mahnwache teil, die einem im letzten Jahr durch eine Gewalttat verstorbenen 25-Jährigen gedenken sollte. Dies versuchen sich auch etwa 20 Personen aus der rechten Szene zu nutzen zu machen. Sie legten weiße Rosen nieder, verzichteten hierbei jedoch auf jegliche Wortbeiträge oder Transparente. Dieser Versuch der Instrumentalisierung ging hierbei aber vollkommen im Gegenprotest  unter. Es kam zu gelegentlichen Rangeleien zwischen Polizei und Gegendemonstrant_innen, bei dem Pfefferspray eingesetzt und zwei Personen festgenommen wurden.

Advertisements